Gebühren

Wir haben volles Verständnis dafür, dass Sie sich vor der Beauftragung eines Rechtsanwalts über die damit verbundenen Gebühren informieren möchten. Auf Nachfrage erteilen wir Ihnen gerne Auskunft über die Gebühren, die bei uns im Falle eines vorgerichtlichen oder gerichtlichen Tätigwerdens entstehen. Im Folgenden möchten wir versuchen, Ihnen einen ersten Einblick in die komplexe Systematik der anwaltlichen Gebührenberechnung zu verschaffen.

Die Höhe unserer Gebühren bemisst sich grundsätzlich nach dem Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz – RVG). Es besteht aber im Rahmen der aussergerichtlichen Vertretung die Möglichkeit, dass wir mit Ihnen eine vom Gesetz abweichende Vergütungsvereinbarung treffen, die Ihren Interessen am besten Rechnung trägt.

In Strafsachen beträgt unser Kostenvorschuss zwischen € 500,00 bis € 2.500,00 je nach Art und Umfang der Angelegenheit.

In strafrechtlichen Angelegenheiten berechnen wir eine Beratungsgebühr in Höhe von 226,10 € (incl. MwSt).

Bei Fragestellungen aus dem Bereich des bulgarischen und deutschen Familienrechts bieten wir verschiedene Beratungsoptionen an. Die Beratungsgespräche können auf Wunsch des Mandanten in Deutsch, Bulgarisch, Italienisch oder Englisch stattfinden. Unsere Gebühren betragen bei einer Dauer von 15 Minuten: 45,00 €), 30 Minuten: 90,00 €, 45 Minuten: 135,00 € und bei 60 Minuten: 180,00 € (jeweils incl. MwSt).

Bei Personen, die nur über geringes Einkommen verfügen, besteht die Möglichkeit, dass die anwaltlichen Gebühren von der Staatskasse übernommen werden. In solchen Fällen betrachten wir es als unsere Aufgabe, bei dem jeweils zuständigen Gericht einen Antrag auf Gewährung von Beratungs- bzw. Prozesskostenhilfe zu Ihren Gunsten zu stellen.